Eine Schamanische reise, die ich selber so erlebt habe. Eine Begegnung mit meiner Mutter.



Ich bin zu der Quelle meines Lebens gereist, mein Krafttier (eine Schildkröte) und mein Führer der Unteren Welt begleiteten mich.


Es ist bei mir ein großer See der durch einen Wasserfall gespeist wird. Er ist umgeben von Bäumen, Blumen und viele Tiere tummeln sich am See.


Alles lebt in Einklang miteinander, die Wolken ziehen ihre runden und die Sonne spendet eine wohlige Wärme auf meiner Haut.


Ich steige zum Wasserfall empor, mache mir bewusst, wer ich bin und springe in mein Leben. Ohne Angst und dankbar für den Wind, der mich auf diesen Sprung begleitet.

Im See drehe ich ein paar Runden mit den Delphinen und spreche mit den Fischen, ob sie eine Botschaft für mich haben.

Die Fische schauten mich an und ich verstand, was sie mir sagen wollten.


Ich schwamm also ans Ufer wo, mich ein paar Tiere erwarteten und sie begleiteten mich zu einem Lagerfeuer, das da brannte. Zuerst wunderte ich mich über das Feuer, da es ja warm war, doch dann sah ich, dass das Feuer blau schimmerte. Das Feuer der Transformation.

Es war da, damit ich eine Wunde in mir heilen konnte.


Ich setzte mich also ans Feuer und wartete. Dann kam meine Mutter ans Feuer, setzte sich zu mir und umarmte mich. Meine Mutter ist 1999 verstorben und sie zeigte sich zum ersten Mal bei einer Schamanischen Reise.

Wir beide fingen fürchterlich an zu weinen. Jeder mit seinem Schmerz über die verpassten Chancen in Leben, die unausgesprochenen Worte füreinander und die Frage nach dem warum sie mir nicht geholfen hat in meiner Situation mit meinem Vater.


Wir beide liesen unserem Schmerz freien Lauf und weinten die Tränen, die wir uns nie trauten zu weinen. Irgendwann legte meine Mutter ihre Hand auf mein Herz und erzählte mir ihre Geschichte. Sie sagte dabei kein Wort, aber ich verstand alles. Und wieder brach über uns eine Welle der Tränen herein, die nie enden wollte.


Dieser Prozess dauerte gefühlt eine Ewigkeit und das Feuer der Transformation nahm den Schmerz in sich auf und brachte ihn in den Schoss von Mutter Erde, um ihn zu wandeln.


Nach einiger Zeit beruhigte ich mich, weil ich verstand, dass es nicht nur meine Geschichte gab sondern auch die meiner Mutter. Alles ist miteinander verbunden auch wenn wir den Sinn dahinter oft nicht verstehen.


Ich habe meinen Frieden damit gemacht, das fühlte ich sehr deutlich und mein Herz öffnete sich und lies all die Liebe meiner Mutter zu, nach der ich mich so sehnte.


Noch jetzt, wenn ich diese Geschichte aufschreibe, bin ich ganz erfüllt von ihrer Liebe.


Als ich jedoch merkte, dass sich meine Mutter nicht beruhigt, wusste ich, dass diese Begegnung noch etwas braucht und dass es hier nicht ausschließlich um mich ging, sondern um UNS.


Ich nahm sie an der Hand führte sie zu dem Wasserfall und zeigt ihr die Quelle meines Lebens. Von dort ober überblickten wir alles, wir sahen die Natur und die Tiere. Wir spürten die Anwesenheit der Ahnen und dass ich angekommen bin in meinem Leben. Sie spürte die Energie die mich umgab und sie verstand, dass es mit gut geht.


Sie musste keine Angst mehr um mich haben und dieses Gefühl heilte den Teil in ihr, den sie selber am meisten verabscheute.


Wir sprangen zusammen in den See, setzten uns ans Lagerfeuer und erzählten uns gegenseitig Geschichten aus unserem Leben. Endlich konnten wir wieder zusammen lachen und das tat so gut.


Nach einer Zeit, verabschiedete sich meine Mutter von mir und sie verlies mich. Ich verabschiedete mich von dem Ort und mein Führer brachte mich zurück zu den grossen Stein. Von da aus trat ich meine Rückreise an.


Diese Schamanische Reise erlebte ich bei einem Retreat im Sommer 2021.

Damals war es mein erstes Schamanisches Retreat, wo ich selber Mitveranstalter war. Die Reise zeigte mir, dass ich angekommen bin, dass ich verstanden habe und ich durfte den Schmerz loslassen meiner Mutter gegenüber und auch sie ging in die Heilung.


Und es zeigt sich noch etwas. Als wir da am Wasserfall standen und sich die Ahnen Linie meiner Mutter zeigte, verstand ich, woher ich mein Löwenherz habe. Die Quelle meiner Kraft, die mir in dem ganzen Wahnsinn halt gab und mich beschützte. Ich habe diese Liebe die in mir wohnt, von meiner Mutter. Danke dafür Mama.


Es war so Emotional und Heilsam und dabei bin ich ja nur mit der Absicht gereist, die Quelle meines Lebens zu sehen.

Ich habe diesen Ort schon oft besucht und er hat sich gewandelt. Schamanische Reisen zeigt dir auch, was sich in deinem Leben verändert hat. Bei meiner ersten Reise, war meine Quelle ein Tümpel.


Nicht wir entscheiden, was auf diesen Reisen passiert, das ist die Mystik daran. Keine Reise gleicht der anderen und wie verbunden die Untere Welt mit der Wirklichkeit ist, siehst du an meiner eigenen Reise.